Verlegen der Solarmodule auf dem Dach des neuen Mieterstromprojekts in Weimar
Weimar

Neues Mieterstromprojekt fertiggestellt

In der Georg-Herwegh-Strasse 30 und 32 in Weimar wurde von der Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft Weimar e.G. (kurz GWG) ein neues Mehrfamilienhaus (als Lückenbebauung) mit 2 Hauseingängen gebaut. Die ersten Mieter:innen ziehen seit dem 01.07.2022 in die 12 neu entstandenen Wohnungen.

Die Energiegenossenschaft Ilmtal eG wurde mit Baubeginn 2021 in die Planungen eingebunden und konzipierte gemeinsam mit der Bauherrin und den Fachplanern eine auf die Bedürfnisse des Vorhabens angepasste Solarstromlösung.

Das neue Gebäude wurde mit einem doppelten Hausanschlusskasten ausgerüstet, so dass zwei voneinander getrennte Stromversorgungen – einmal für den Allgemeinstrom und einmal als Mieterstrom für den Bedarf der 12 Wohnungen - aufgebaut werden konnten.

Die 164 Solarstrommodule wurden auf den Dachflächen nach Osten und Westen installiert und liefern eine maximale Gesamtleistung von 55.000 Watt. Der erwartete Jahresertrag liegt bei 45.000 kWh und damit ungefähr auf dem Niveau des Jahresbedarfs der 12 Haushalte.

Die Solarstromanlage versorgt auch die Wärmepumpe des Hauses und einen zusätzlich eingebauten elektrischen Heizstab mit 9.000 W max. Leistung, so dass der günstige Solarstrom auch direkt in Wärme umgewandelt und der Gasverbrauch reduziert werden kann.

 

Foto: Matthias Golle